Verfahrenstechnik

default header

Anfahrt

flowstickDurchflussmessungen nach dem Wirkdruckverfahren sind mit ca. 40-45% Marktanteil eine der am häufigsten eingesetzten Messtechniken zur Erfassung von Durchflussmengen. Damit gehören Messblenden oder Staudruckmesssonden zu den meistverwendeten Primärelementen dieser Messtechnik, da diese Geräte nicht nur zuverlässige und präzise Messwerte bei der Messung von niederviskosen Flüssigkeiten, Gasen und Dampf liefern, sie sind dazu auch noch einfach in der Handhabung und zu einem recht erschwinglichen Preis erhältlich. Für die herkömmlich bekannten Norm-Messblenden sind gerade und ungestörte Ein- und Auslaufstrecken erforderlich, die in der zugeordneten Norm ISO 5167 Einlaufstrecken von bis zum 60-fachen des inneren Rohrdurchmessers (60 x D), und Auslaufstrecken von bis zu 7 x D beschrieben sind, um genaue Messergebnisse erzielen zu können. Diese sind zwar nicht immer zu realisieren aber selbst bei einigen Abstrichen an den Ein- und Auslaufstrecken sind noch brauchbare Messergebnisse möglich.

Eine neuartige kompakte Messeinheit ist der Flow-Stick von der SCHWING Verfahrenstechnik GmbH. Der Flow-Stick ist ein Einpunkt–Wirkdruck Durchflussmesser in Verbindung mit einem einfachen aber leistungsstarken Transmitter, der den gemessenen, durchflussabhängigen Wirkdruck direkt in ein durchflussproportionales Ausgangssignal umwandelt.

In der Basisausführung steht ein 4-20 mA Signal für den Volumendurchfluss zur Verfügung.

In der Ausbauvariante misst der Sensor nicht nur die Strömungsgeschwindigkeit, sondern hat in der Einheit auch noch die Druck- und Temperaturmessung integriert, sowie den Rechner, der die gemessenen Signale direkt zum Massedurchfluss verrechnet.

Dieses Gerät ist die kostengünstige Ausführung im Vergleich zu den erheblich aufwendigeren Messverfahren, die wesentlich teurer in Anschaffung und Montage sind und praktisch zum gleichen Messergebnis gelangen.

Natürlich kann dieses vereinfachte Messverfahren nur unter den geeigneten Einsatzbedingungen, wie bspw. bei der Messung von Gasen aller Art mit konstanter Dichte, auf Dauer genaue Messergebnisse erzielen, aber viele Messstellen stellen keine größeren Ansprüche. 

Die Kosten für solch ein Gerät beginnen noch unter 1000 Euro/Messstelle inkl. Montagematerial und Transmitter. Häufig kosten bei anderen Primärelementen die benötigten Transmitter bereits das Vielfache der kompletten Flow-Stick Messeinheit.

Die Montage des Flow-Stick ist denkbar einfach und bedarf lediglich der Anbringung des mitgelieferten Montagestutzens auf der Rohrleitung.

Suche

Aktuelles

10.09.2018

Bauteilgeprüfte Kombination von Berstscheibe und Sicherheitsventil

Die splitterfrei auslösende, abblaseseitig vorgekerbte und somit prozessseitig vollkommen glatte
mehr...

Alle anzeigen

Messetermine

19.06.2018

Unsere gesamten Messetermine

  • 17. – 18.10.2018 Flachbodentanktagung München
Seien Sie unser Gast und informieren Sie
mehr...

Alle anzeigen

Presse

20.08.2018

Erste Hilfe bei Schaumbildung

Niederdruck-Berstscheiben sichern Biogas-Fermenter gegen Überdruck Die Schaumbildung in Biogas-Anlagen ist eine
mehr...

Alle anzeigen