Verfahrenstechnik

default header

Anfahrt

Konus Durchflussmesser werden nun in der ISO Norm 5167-5 berücksichtigt 

McCrometer, ist einer der Wegbereiter der neuen ISO Norm 5167-5 für Konus Durchflussmesser.

Die Vertretung des Herstellers McCrometer in Deutschland, Schwing Verfahrenstechnik GmbH, kann nach vielen Jahrzehnten, in denen der V-Konus Durchflussmesser mit nachweislich hochgenauen Messergebnissen eingesetzt wurde, bekannt geben, dass der V-Konus in den neuen Industriestandard  ISO 5167 Teil 5: für Konus Durchflussmesser übernommen wurde. Das erleichtert den Prozessingenieuren die Entscheidung zum Einsatz von V-Konus Durchflussmessern, genauso wie diese Norm die Entscheidungsfindung, gemäß der Teile 1-4, für andere Differenzdruck-Messverfahren erleichtert hat.

"Wir sind stolz darauf, bei der Auflegung dieses neuen Standards für die Konus-Durchflussmesser geholfen zu haben. Das haben die V-Konus Kunden seit vielen Jahren gefordert“, sagt Nick Voss, General Manager von McCrometer's Oil, Gas & Industrial Process Geschäftsbereich.

"Da mittlerweile verschiedene Hersteller solcher Geräte die unterschiedlichsten Ansprüche in diesem Bereich geltend machen, haben unsere Kunden nun die lang erwarteten und gewünschten Aussagen der ISO-International Standards Organisation. Diese sind eine Rückversicherung über die Genauigkeitsangaben und Einbauanforderungen des Konus-Durchflussmessers", sagt Voss.

McCrometer's V-Konus, wie Voss erklärt, hatte bereits in den API-American Petroleum Institute's API 22.2 Prüfprotokollen für Differenzdruck-Durchflussmesser Aufmerksamkeit erregt. Er hat außerdem in lokalen Zulassungen und Standards Anwendungen gefunden, wie z.B. in: Measurement Canada, INMETRO, GOST und anderen.

"Mit der ISO existiert nun ein weiterer anerkannter globaler Standard für Konus-Durchflussmesser, in denen das Messprinzip und der Unterschied in der Leistungsfähigkeit zwischen kalibrierten und unkalibrierten Messgeräten, sowie den Anforderungen an geraden und ungestörten Ein- und Auslaufstrecken erklärt wird" sagt Voss.

Die neue ISO 5167-5 Norm bestätigt, dass unkalibrierte Konus-Durchflussmesser nicht genauer als ±5% arbeiten. In Kalibrierlabors kalibrierte Geräte, wie der V-Konus-Durchflussmesser, arbeiten bis auf ±0,5% genau, was einen erheblichen Genauigkeitsvorteil darstellt.

Zusätzlich beinhaltet diese neue Norm eine grundsätzliche Aussage darüber, wie eine Kalibrierung für Konus-Durchflussmesser ablaufen muss. Darin wird u.a. ausgesagt, dass das ausgewählte Kalibrierlabor nach ISO 17025 akkreditiert sein muss. McCrometer betreibt eines von nur 6 Kalibrierlabors in den USA, die von NVLAP nach ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind.

Letztendlich bestätigt die ISO 5167-5, dass Konus-Durchflussmesser mit einer Einlaufstrecke von nur 0-3 x D und einer Auslaufstrecke 0-1 x D betrieben werden können. Das ist besonders wichtig bei beengten Platzverhältnissen und wenn Platz und Gewicht von großer Wichtigkeit sind, wie zum Beispiel auf Öl- und Gasplatzplattformen und auf Schiffen. 

Suche

Aktuelles

04.10.2017

Zum dritten Mal dabei - TANK STORAGE GERMANY

Bereits zum dritten Mal nehmen wir teil an der
mehr...

Alle anzeigen

Messetermine

30.03.2017

Unsere gesamten Messetermine für 2017

25.10. MEORGA, Landshut 29.– 30.11. TANK STORAGE, Hamburg Seien Sie unser
mehr...

Alle anzeigen

Presse

30.03.2017

V-Konus Durchflussmesser und die ISO Norm 5167-5

Konus Durchflussmesser werden nun in der ISO Norm 5167-5
mehr...

Alle anzeigen