Verfahrenstechnik

default header

Anfahrt

Konus Durchflussmesser werden nun in der ISO Norm 5167-5 berücksichtigt 

McCrometer, ist einer der Wegbereiter der neuen ISO Norm 5167-5 für Konus Durchflussmesser.

Die Vertretung des Herstellers McCrometer in Deutschland, Schwing Verfahrenstechnik GmbH, kann nach vielen Jahrzehnten, in denen der V-Konus Durchflussmesser mit nachweislich hochgenauen Messergebnissen eingesetzt wurde, bekannt geben, dass der V-Konus in den neuen Industriestandard  ISO 5167 Teil 5: für Konus Durchflussmesser übernommen wurde. Das erleichtert den Prozessingenieuren die Entscheidung zum Einsatz von V-Konus Durchflussmessern, genauso wie diese Norm die Entscheidungsfindung, gemäß der Teile 1-4, für andere Differenzdruck-Messverfahren erleichtert hat.

"Wir sind stolz darauf, bei der Auflegung dieses neuen Standards für die Konus-Durchflussmesser geholfen zu haben. Das haben die V-Konus Kunden seit vielen Jahren gefordert“, sagt Nick Voss, General Manager von McCrometer's Oil, Gas & Industrial Process Geschäftsbereich.

"Da mittlerweile verschiedene Hersteller solcher Geräte die unterschiedlichsten Ansprüche in diesem Bereich geltend machen, haben unsere Kunden nun die lang erwarteten und gewünschten Aussagen der ISO-International Standards Organisation. Diese sind eine Rückversicherung über die Genauigkeitsangaben und Einbauanforderungen des Konus-Durchflussmessers", sagt Voss.

McCrometer's V-Konus, wie Voss erklärt, hatte bereits in den API-American Petroleum Institute's API 22.2 Prüfprotokollen für Differenzdruck-Durchflussmesser Aufmerksamkeit erregt. Er hat außerdem in lokalen Zulassungen und Standards Anwendungen gefunden, wie z.B. in: Measurement Canada, INMETRO, GOST und anderen.

"Mit der ISO existiert nun ein weiterer anerkannter globaler Standard für Konus-Durchflussmesser, in denen das Messprinzip und der Unterschied in der Leistungsfähigkeit zwischen kalibrierten und unkalibrierten Messgeräten, sowie den Anforderungen an geraden und ungestörten Ein- und Auslaufstrecken erklärt wird" sagt Voss.

Die neue ISO 5167-5 Norm bestätigt, dass unkalibrierte Konus-Durchflussmesser nicht genauer als ±5% arbeiten. In Kalibrierlabors kalibrierte Geräte, wie der V-Konus-Durchflussmesser, arbeiten bis auf ±0,5% genau, was einen erheblichen Genauigkeitsvorteil darstellt.

Zusätzlich beinhaltet diese neue Norm eine grundsätzliche Aussage darüber, wie eine Kalibrierung für Konus-Durchflussmesser ablaufen muss. Darin wird u.a. ausgesagt, dass das ausgewählte Kalibrierlabor nach ISO 17025 akkreditiert sein muss. McCrometer betreibt eines von nur 6 Kalibrierlabors in den USA, die von NVLAP nach ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert sind.

Letztendlich bestätigt die ISO 5167-5, dass Konus-Durchflussmesser mit einer Einlaufstrecke von nur 0-3 x D und einer Auslaufstrecke 0-1 x D betrieben werden können. Das ist besonders wichtig bei beengten Platzverhältnissen und wenn Platz und Gewicht von großer Wichtigkeit sind, wie zum Beispiel auf Öl- und Gasplatzplattformen und auf Schiffen. 

Suche

Aktuelles

30.01.2018

Neue Transmittergeneration für Massedurchflussmesser

Schwing stellt die neuen, stark verbesserten Transmitter der Modellreihe RHE2x
mehr...

Alle anzeigen

Messetermine

19.06.2018

Unsere gesamten Messetermine

  • 12.09.2018 Meorga Ludwigshafen
  • 10.10.2018 Meorga Bochum
  • 17. – 18.10.2018 Flachbodentanktagung München
Seien Sie
mehr...

Alle anzeigen

Presse

20.08.2018

Erste Hilfe bei Schaumbildung

Niederdruck-Berstscheiben sichern Biogas-Fermenter gegen Überdruck Die Schaumbildung in Biogas-Anlagen ist eine
mehr...

Alle anzeigen